Solarthermie

Solarthermie ist die Umwandlung von Sonnenstrahlen in nutzbare thermische Energie. Zur Umwandlung dienen Solaranlagen. Mit dieser hat man einen niedrigeren Energieverbrauch und einen kostenlosen Rohstoff -> die Sonne!

Im Sommer können hochwertige Solaranlagen den Warmwasserbedarf einen durchschnittlichen Haushaltes vollständig decken. Im Winter reicht es, das Brauchwasser vorzuwärmen.

Die Solaranlage bzw. die Sonnenkollektoren können...

... das Trinkwasser erwärmen
... die Heizung unterstützen

Leistungen :


 

Beschreibung

Der Sonnenkollektor auf dem Dach wandelt die Sonnenstrahlen in Wärme um und überträgt diese auf ein „Wärmeträgermedium“ (frostsicheres Wasser-Glycolgemisch). Der flüssige Wärmeträger bewegt sich pumpengesteuert in ständigem Kreislauf zwischen Kollektor und Warmwasserspeicher.

Sobald das Wasser am Kollektor wärmer ist, als das Wasser im Warmwasserspeicher, wird die Pumpe durch die Steuerungseinheit zugeschaltet. Das warme Wasser wird dann in den Warmwasserspeicher transportiert. Das Brauchwasser im Speicher wird dann erhitzt und zur weiteren Nutzung im Haus bereitgestellt. Wenn die Solaranlage nicht genug Wärme erzeugen kann, springt die Heizungsanlage ein.

Die Vorteile einer Solaranlage ...

... Förderungswürdig bei einer Sanierung
... Kombinierbar mit Wärmepumpen oder Heizungsanlagen
... Langlebig und wartungsarm
... Umweltfreundlich

Die Nachteile einer Solaranlage ...

... Wetterabhängig
... Standortabhängig -> man benötigt eine geeignete Dachfläche



Solarthermie wird gefördert. Info unter www.bafa.de




 
Haben Sie Fragen zu den einzelnen Leistungen und möchten mehr darüber erfahren? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne und finden garantiert optimale Lösungen für Ihre Projekte. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein unverbindliches und kostenloses Angebot.